Internationaler Vergleich: Mobiles Internet in Österreich am billigsten

Die ITU untersucht regelmäßig den Mobilfunk-Markt weltweit. Bei dem Vergleich der Kosten hat sich gezeigt, das Europa allgemein und Österreich im Speziellen ganz weit vor liegen, wenn es um billigen Internet-Zugang mit Handy oder Tablet geht. So zahlt man in der Alpenrepublik durchschnittlich nur 4,70 Dollar (etwa 3,60 Euro) für einen Internet Flatrate mit 500MB Volumen. In Deutschland liegen die Prepaid Preise etwas höher. Die 500MB Flatrate kostet auf Prepaid Basis etwa 9.95 Euro (mit Surfstick), für Handys gibt es dieses Volumen aber ab etwa 5 Euro.

Erstaunlich bei der Übersicht sind die vergleichsweise hohen Preise in den USA. Die ITU gibt hier die Preise für einen 500MB Flatrate mit mehr als 50 Dollar an. Allerdings ist in den USA WLAN sehr stark verbreitet, so dass wahrscheinlich die wenigsten Kunden auf das mobile Internet per Mobilfunk-Netz zurückgreifen müssen. Eventuell ist das ein Grund für die hohen Kosten.

Im Überblick: Internet Kosten im weltweiten Vergleich

ITU

Die Preise sind in der Grafik nicht als reale Preise angegeben sondern als Prozentsatz des monatlichen Durchschnittseinkommens. Es wird also dargestellt, wie viel Prozent des monatlichen Einkommens eine Person für den mobilen Internet Zugang aufwenden müsste. Damit lassen sich auch vergleiche zwischen den Ländern anstellen, denn ein eigentlich niedriger Preis von 4,7 Dollar in Österreich kann in einem afrikanischen Land mit deutlich geringerem Einkommen real betrachtet wesentlich höher ausfallen.

Die ITU hat neben den Prepaid Kosten auch die Kosten für Daten-Flatrates auf Rechnung und für Flatrates mit 1GB Volumen gegenübergestellt. Letztere eigenen sich eher für die Nutzung mit Laptop und PC. Auch hier ergab sich die gleiche Struktur wie auf der Grafik: Europa bietet Internet vergleichsweise billige an, die restliche Welt und insbesondere Afrika ist da deutlich teurer. Betrachtet wurden im Übrigen Datenzugänge mit 7,2Mbit/s weil die ITU dies als mobilen Standard betrachtet. Die schnelleren LTE Flatrates (die natürlich auch teurer sind) fließen in diese Rechnung damit nicht mit ein.

Hat Ihnen der Artikel weitergeholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung dieses Beitrags freuen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...
Von |2013-10-09T08:54:13+00:00Oktober 9th, 2013|Allgemein, Ausland, Prepaid|

Hinterlassen Sie einen Kommentar