LTEprepaid – neue Prepaid Karte mit LTE Datentarifen

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
LTEprepaid – neue Prepaid Karte mit LTE Datentarifen – Wer mit LTE Speed surfen will und dabei per Prepaid Abrechnung bezahlen möchte, hat derzeit nicht viel Auswahl. Bis auf die originalen Prepaid Datentarife der Netzbetreiber gibt es kaum größere Auswahl in diesem Bereich. Daher ist es sehr erfreulich, das mit LTEprepaid nun ein weiterer Anbieter gestartet ist, der LTE Datentarife anbietet. Das Unternehmen bietet dabei eine normale Prepaidkarte an, die sich auch zum Telefonieren und SMS schreiben eignet. Allerdings gibt es eben auch zwei interessante neue Datentarife dazu, die 500MB bzw. 1GB Datenvolumen mit LTE Speed zur Verfügung stellen. Leider gibt es aber keine Hardware dazu, man muss sich also den Surfstick oder den mobilen WLAN Router selbst dazu kaufen.

Weitere Anbieter in diesem Bereich mit LTE sind beispielsweise hier zusammen gestellt:

LTEprepaid ist dabei eine weitere Marke aus dem Unternehmensumfeld von Drillisch und wird von der BRBD Breitbanddienste GmbH realisiert.

Der neue Tarif ist auf dieser Webseite zu finden.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den neuen Datentarifen:

Die Prepaid-Datentarife LTE Data 500 und LTE Data 1000 bringen Nutzer mit einem Tablet oder Laptop schnell und preiswert per Mobilfunk ins Internet. Die Tarifoptionen enthalten ein monatliches Datenvolumen von 500 MB beziehungsweise 1 GB zum Preis von 4,95 Euro und 7,95 Euro. Telefonie und SMS sind auch bei den Datentarifen möglich und werden über den 6 Cent Basis-Tarif abgerechnet: pro Minute oder SMS berechnet der Anbieter 6 Cent über das Guthabenkonto.

Dabei nutzt der neue Prepaid Tarif das Mobilfunk-Netz von O2 und auch das LTE Netz von O2. Allerdings steht leider nicht der komplette Speed des 4G Netzes von O2 zur Verfügung. Stattdessen sind die maximalen Geschwindigkeiten auf 21,6Mbit/s im Download begrenzt. Im Kleingedruckten heißt es bei LTEprepaid dazu:

Das Internet-Volumen von 500 MB oder 1 GB mit bis zu 21,6 Mbit/s (Download) und 11.2 Mbit/s (Upload) gilt für innerdeutsche Datenverbindungen. Die Geschwindigkeit wird ab Erreichen von 500 MB oder 1 GB direkt auf GPRS max. 32 kBit/s (Download/Upload) reduziert.

Das ist im Vergleich zr Konkurrenz dann doch eher langsam. Die anderen LTE Datentarife und Internet Stick surfen teilweise deutlich schneller. So schaffen die Vodafone Datentarife im Prepaidbereich immerhin satte 375MBit/s im Download und sind damit fast 15 Mal so schnell wie das Angebot von LTEprepaid. Auch bei der Telekom surft man mit den Data Start Prepaid Karten mit bis zu 300MBit/s und damit deutlich schneller als bei LTEprepaid. Dafür sind die Preise aber bei LTEprepaid aber auch etwas niedriger. Für 1GB Datenvolumen zum Versurfen zahlt man bei bei der Telekom und Vodafone knapp 10 Euro, bei der neuen Prepaidkarte sind es nur etwa 8 Euro.

Allerdings gibt es leider auch nicht mehr Datenvolumen. Größere Flatrates als 1GB sind derzeit nicht buchbar und es sieht auch nicht so aus, als würden entsprechende Angebote kurzfristig noch mit ins Portfolio aufgenommen. Wer mehr Datenvolumen mit 5GB oder 10GB möchte, sollte daher besser gleich zu einem anderen Anbieter greifen.

Der neue Tarif ist auf dieser Webseite zu finden.

Kündigung und Laufzeit bei LTEprepaid

Bei der Laufzeit der Datentarife orientiert sich das Unternehmen an den bekannten Vorgaben, die man mittlerweile von den meisten Anbietern im Prepaid Bereich her kennt. Die Datenflat wird jeweils für eine Zeit von 30 Tagen gebucht und verlängert sich dann um jeweils weitere 30 Tage, wenn man sie nicht vorher kündigt. Eine Kündigung der gebuchten Flatrates ist dabei jeweils bis zum Ablauf des gebuchten Zeitraums möglich. Eine längerfristige Vertragsbindung gibt es also bei diesen Prepaid Surfstick Tarifen nicht.

Im Kleingedruckten heißt es dazu:

Es sind 5€ Startguthaben enthalten, diese sind ab Aktivierung gültig und unbegrenzt nutzbar. Data 500: Der Paketpreis liegt pro 30 Tage bei 4,95€, jedoch sind die ersten 30 Tage kostenlos. Data 1000: Der Paketpreis liegt pro 30 Tage bei 7,95€, jedoch sind die ersten 30 Tage kostenlos. Die Tarifoptionen können mit einer Frist von einem (1) Tag zum Ende der Optionslaufzeit (30 Tage) in Textform gekündigt werden. Startpaketpreis einmalig je 9,95 €. Aufladung von Guthaben ist mit einem Aufladevoucher oder in der persönlichen Servicewelt möglich. Bei Buchung des Tarifs mit Optionen ist die automatische Komfortaufladung vorausgewählt. Alle Preise inklusive MwSt. Keine Versandkosten. Alle Infos auch direkt im Angebot. Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Ein Angebot der Drillisch Online AG – Wilhelm-Röntgen-Str. 1-5 – 63477 Maintal.

Wichtig ist dabei, dass die Verlängerung nur durchgeführt wird, wenn genug Guthaben auf der Prepaid Karte geladen ist. Ohne ausreichend Guthaben wird die Flat nicht verlängert. Dies sollte man auf jeden Fall beachten, denn dann surft man möglicherweise teurer weiter, weil es keine Flat mehr gibt.

Der neue Tarif ist auf dieser Webseite zu finden.

Für wen lohnt sich LTEprepaid?

LTEprepaid ist eine Alternative für kostenbewußte Nutzer, die gerne LTE Speed haben, diesen aber nicht regelmäßig brauchen und daher mit einer Prepaidkarte (anstatt einer dauerhaften Datenflat) besser beraten sind. Man kann zu dem Tarif die Internet Flatrates sehr variabel buchen. Benötigt man sie nicht mehr, kann man sich einfach auch ruhen lassen und hat dann keine festen Kosten mehr. Wer die Datenflat bzw. den Surfstick dauerhaft und täglich nutzen will, ist in der Regel mit einer normalen Datenflatrate (ohne Prepaid) deutlich besser beraten.

Von | 2017-03-20T09:47:03+00:00 20. März 2017|Anbieter|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar