Home » Anbieter » Klarmobil Surfstick und Datenflatrates – Erfahrungen, Details und Netzqualität
  • Klarmobil Surfstick und Datenflatrates – Erfahrungen, Details und Netzqualität


    [Gesamt:11    Durchschnitt: 7.7/5]

    Klarmobil Surfstick – Klarmobil ist eine Tochter der Freenet AG. Klarmobil bietet viele verschiedene Tarife an, neben einem Prepaidsurfstick gibt es auch einen günstigen Prepaidtarif, eine All-Net-Flatrate in alle deutschen Netze und verschiedene Surftarife fürs Tablet. Klarmobil nutzt bei seinen Angeboten die Netze von drei großen Mobilfunkanbietern (O2, Vodafone und die Telekom). Welches dieser Netze man hat, hängt dabei meist vom gebuchten Tarif ab.

    Die Surfstick Tarife von Klarmobil im Überblick

    Alle Surfstick Tarife

    Klarmobil Internet Flat 500

    Typ: Surf Flat (0 Monat/e)
    Speed: HSDPA (7.2Mbit/s) Volumen: 0.5GB pro Monat
    (nach Erreichen des Volumens wird auf GPRS Speed gedrosselt)

    9.95 Euro

    (monatlich)


    zum Anbieter

    Klarmobil Internet Flat 1000

    Typ: Surf Flat (0 Monat/e)
    Speed: HSDPA (7.2Mbit/s) Volumen: 1GB pro Monat
    (nach Erreichen des Volumens wird auf GPRS Speed gedrosselt)

    14.95 Euro

    (monatlich)


    zum Anbieter

    Klarmobil Internet Flat 5000

    Typ: Surf Flat (0 Monat/e)
    Speed: HSDPA (7.2Mbit/s) Volumen: 5GB pro Monat
    (nach Erreichen des Volumens wird auf GPRS Speed gedrosselt)

    19.95 Euro

    (monatlich)


    zum Anbieter

    Der Surfstick von Klarmobil

    Wer sich für einen Surftarif von Klarmobil entscheidet, kann entweder nur eine SIM-Karte (beispielsweise für die Nutzung im Tablet) bestellen oder direkt einen Surfstick dazu kaufen.Ohne den Surfstick zahlt man 4.95 Euro für die reine Simkarte, mit dem Surfstick steigt der Preis auf 29.95 Euro beim Kauf. Dazu kommen die monatlichen Kosten der jeweils gebuchten Datenflatrate.

    Früher gab es bei Klarmobil auch einen DVB-T-Surfstick für einmalig 69,95 Euro als Alternative, dieser wird mittlerweile aber nicht mehr angeboten. Ebenso hat man sich von der Day-Flat getrennt, die früher verfügbar war. Mittlerweile bekommt man den Stick nur noch mit einer passenden Datenflat, der Preis liegt dabei bei mindestens 9.95 Euro monatlich. Es entstehen durch die Buchung der Flat also auf jeden Fall monatliche Kosten. Wer auf der Suche nach einem Stick ohne Fixkosten ist, sollte lieber zu einem Prepaidstick greifen. In dem Bereich gibt es noch viele Anbieter, die frei buchbare Tarife anbieten.

    Klarmobil schreibt im Kleingedruckten zu den Bedingungen für den Surfstick:

    Das Netz der Klarmobil Internet Stick

    Klarmobil bietet die eigenen Datenflatrates in verschiedenen Netzen an, dabei kommuniziert Klarmobil das Netz nicht immer gut. Aktuell gibt es die Internet Flat sowohl in den Netzen von D1 (Telekom) als auch von Vodafone. Beim Kauf bekommt man entweder das eine oder andere Netz, ein Wechsel innerhalb der Tarife ist selbst nicht möglich. An den Kosten ändert sich aber nichts, unabhängig davon welches Netz genutzt wird. In beiden Netzen ist darüber hinaus der Speed auf maximal 7,2Mbit/s begrenzt.

    Tipp: bei der Bestellung sieht man im zweiten Schritt bei der Rufnummernauswahl, welche Vorwahl die neuen Nummern der Simkarte haben. Steht dort eine 0151 ist der Tarif im Telekom Netz, eine o172 steht für das Vodafone Netz. Auf diese Weise kann man schon vor der Bestellung heraus lesen, welchen Tarif in welchem Handy-Netz man bekommen wird. Diese Netzwahl ist dann auch für die gesamte Laufzeit der Datenflatrate fest und kann nicht mehr geändert werden.

    LTE beim Klarmobil Surfstick

    Schnellere Verbindung und der Zugang zum LTE Netz sind nicht möglich. Leider schreibt Klarmobil das nicht direkt in den Tarif sondern man erkennt nur im Kleingedruckten, welche Datenstandards nutzbar sind. Dort heißt es:

    Datenübertragung (GPRS/EDGE/UMTS/HSDPA)
    Internet Flat 500 inklusive
    Highspeed-Internet bis zu 7,2 Mbit/s
    Danach unbegrenzt mit GPRS Geschwindigkeit mobil weitersurfen.

    In der Aufzählung der nutzbaren Datengeschwindigkeiten (GPRS/EDGE/UMTS/HSDPA) fehlt leider LTE und damit ist dieser Standard leider auch nicht nutzbar.

    Das ist schade, denn sowohl die Telekom als auch Vodafone bieten mittlerweile ein sehr gut ausgebautes und schnelles LTE Netz an. Die Geschwindigkeiten reichen hier bis zu 225 bis 300MBit/s. Davon profitieren die Surfstick Tarife bei Klarmobil aber leider nicht, denn die Simkarten können maximal 3G Verbindungen nutzen und haben damit keinen Zugriff auf die LTE Netz von D1 und D2. Es ist auch unbekannt, ob die Tarife LTE bekommen werden, wer sich für schnellere Datensticks interessiert, sollte daher lieber direkt zu einem Internet Stick mit LTE greifen.

    Dazu erreichen die Klarmobil Internetstick auch im 3G Bereich leider nicht die volle Geschwindigkeit, die mit UMTS und HSDPA möglich wäre. Das Maximum beträgt auch im 3G Bereich immerhin 42MBit/s, die Klarmobil Surfstick liegen mit 7,2Mbit/s deutlich darunter. Das ist sehr schade, denn damit ist der Klarmobil Stick zumindest bei den Geschwindigkeiten für die mobile Datenübertragung leider nicht mehr konkurrenzfähig und muss sich den vielen deutlich schnelleren Datenflat auf dem deutschen Markt geschlagen geben.

    Die APN Einstellungen für den Klarmobil Surfstick

    Obwohl Klarmobil bei seinen Handytarifen auch auf die Netze von O2 und der Telekom zurückgreift, sind die Surfsticks üblicherweise im Vodafone-Netz. Wer also mit einem Klarmobil-Stick ins Internet gehen möchte, nimmt nach dem Einstecken folgende Einstellungen vor:

    ProfilnameVodafone
    APNstatisch
    APN Nameevent.vodafone.de
    1. DNS139.007.030.125
    2. DNS139.007.030.126
    Account oder Benutzernamefrei lassen
    Passwortfrei lassen
    IP-/Proxy- /Gateway-Port9201

    Für Surfstick im Telekom netz müssen die Telekom Zugangsdaten verwendet werden. Man sollte daher schauen, welches Netz man nutzt und dann entsprechend prüfen ob die Daten stimmen.

    In der Regel sind diese Einstellungen bereits im Klarmobil Surfstick hinterlegt. Man muss an sich nur selbst aktiv werden, wenn man einen Surfstick eines anderen Anbieters oder einen freien Surfstick nutzt. Dann ist es unter Umständen notwendig, diese APN Zugangsdaten selbst einzutragen.

    Weitere Angebote von Klarmobil

    Klarmobil hat auch eine Reihe anderer Angebote: Mit dem Handyspartarif telefoniert und simst man beispielsweise für einen Standardpreis von 9 Cent pro SMS und Gesprächsminute in alle deutschen Netze und hat die Wahl zwischen vielen verschiedenen Tarifoptionen. Eine All-Net-Flatrate in alle deutschen Netze gibt es ab 19,85 Euro im Monat, auch hier stehen weitere Tarifoptionen zur Auswahl. Zu diesem Paket gehört auch eine integrierte Surf-Flatrate mit 500 MB ungedrosseltem Volumen pro Monat.

    Dazu gibt es mittlerweile unter dem Namen Smart-Flat (oder Smartphone Flat) auch normale Handytarife mit monatlichen Freieinheiten und einer Internet Flatrate. Das Unternehmen bietet damit auch Tarife für Kunden an, für die sich eine Allnetflat noch nicht lohnt, die aber trotzdem beim Telefonieren auf Inklusiv-Leistungen zurück greifen möchten.

    Im Video: Installation und Speed beim Internet-Stick von Klarmobil

    Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

2 Responsesso far.

  1. Horst Peters sagt:

    Würden Sie mir Infos unter folgende Adresse zukommen lassen was die LTE verbindung beträgt, ich habe nun schon lange Klarmobile und ich bin zufrieden mit diese der Name passt zu Ihnen ein Klares Verhältniss was das Mobile Surfen betrifft XXXX

    • Surfstick Team sagt:

      Hallo Herr Peters,

      Klarmobil bietet derzeit leider in noch keinem Datentarif die Möglichkeit an LTE zu nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *